Mit Beginn der Corona-Krise haben zahlreiche Unternehmen ihre Werbemaßmaßnahmen von jetzt auf gleich eingefroren. Mit der Rückkehr zur (Fast-)Normalität wächst die Kauflust der Menschen und diesem Bedürfnis wollen Werbetreibende entgegenkommen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass infolge der Krise die Umsätze in den letzten Wochen und Monaten stark hinter den ursprünglichen Erwartungen liegen, wird die Auswahl der Werbeformate besonders kritisch getroffen. Schließlich soll das ohnehin knappe Werbebudget in Maßnahmen investiert werden, die sich letztlich auszahlen. Mit unserem Native Engagement Ad haben wir ein neues Produkt gelauncht, welches diesem Anspruch gerecht wird.

Unwiderstehliche Anziehung provoziert starke Interaktion

Das Werbeformat eignet sich optimal, um Produkte und Dienstleistungen zielgruppengerecht zu platzieren. Damit die Zielgruppe keine andere Wahl hat als die Werbung wahrzunehmen, werden die Angebote und Aktionen auf Premiumplatzierungen in Infeed-, InRead- und Unterartikel-Platzierungen ausgespielt. So kann beispielsweise ein Lebensmittelhändler in Form eines Produktsliders den Lesern ganz nebenbei den Mund wässrig machen, sodass sie sich, sobald sie den Artikel beendet haben, sofort auf den Weg machen, um die Angebote zu erwerben. Besonders auffällig – und damit einzigartig – ist die Großflächigkeit des Karussellformates sowie, dass es ohne Zwischenklick abseits von Displayzonen implementiert wird. Es bietet nicht nur die Möglichkeit, verschiedene Produkte in einer Anzeige zu präsentieren, sondern übt eine unwiderstehliche Anziehung auf Käufer aus und führt dadurch unweigerlich zu hohen Interaktionsraten. Um die Erwartungen der Zielgruppe nicht zu enttäuschen und ihnen zu bieten, was sie sich von einem Klick auf das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung versprechen, sind die einzelnen Elemente separat klick- und messbar und führen zu entsprechenden Landingpages. In den meisten Fällen leitet der Klick entweder zum Produkt oder zu einer Aktionsseite weiter. Die potenziellen Käufer gelangen genau dorthin, wo man sie als Werbetreibender haben will. Eine technische Einbindung der Produktfeeds ermöglichen den dynamischen Austausch einzelner Produkte und/ oder Preise – Änderungen fließen nahezu unbemerkt in die Anzeige ein, ohne dass die Kampagne pausiert werden muss.

Beispiel: Native Engagement Ad

Individualität trifft Kreativität

Entscheidet man sich für das Native-Engagement-Ad-Format erhält man ein individuelles Werbemittel. Jede Kampagne wird manuell auf die Kundenwünsche zugeschnitten, um sicherstellen, dass die beabsichtigte Botschaft bei den (Neu-)Kunden ankommt. Je kreativer die Umsetzung, desto mehr neugierige Blicke wird sie auf sich ziehen. Ihre Individualität kombiniert mit Interaktivität machen die besondere Aufmerksamkeitsstärke dieser Ads aus.

Riesige Reichweite für zielgruppengenaue Ansprache

Um eine möglichst große Reichweite zu generieren, werden die Anzeigen über eines der größten deutschen Datenpools verbreitet. OS Data Solutions kombiniert die digitale Reichweite von Ströer mit qualitativen Intent- und Kaufdaten der Otto Group. Als Tochter der Ströer Digital Group bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, mit ihren Native-Engagement-Ad-Kampagnen über 75 Millionen Unique User gezielt zu erreichen. Um Streuverluste zu minimieren, stehen selbstverständlich auch alle gängigen Targeting-Optionen zur Verfügung. So gelingt es unserem Angebot, auf Basis regionaler Tageszeitungen und Geotargeting Regionalität in die Ads zu bringen.

Nur das Engagement kostet

Mit unseren Native Engagement Ads lässt sich der Abverkauf ankurbeln. In der aktuellen Situation eine besonders attraktive Option, die zugleich das Budget schont. Die Abrechnung erfolgt per Engagement und pro User. Nur wenn eine Anzeige ein tatsächliches Engagement nach sich zieht, muss dafür bezahlt werden. Das dazugehörige Reporting informiert transparent über den Fortschritt wie auch Erfolg der Kampagne und ist damit der beste Beweis für die 100%-ige Sichtbarkeit, die unser neues Werbeformat bietet. 

Letzte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar