0

Botnetzwerke richten wirtschaftliche Schäden in Millionenhöhe an. Wird ein Betrügerkollektiv aufgedeckt, steht schon das nächste in den Startlöchern. Der Seeding Alliance ist diese Gefahr bewusst. Auch 2017 werden wir unsere Advertiser und Publisher vor Angriffen schützen.

Der Traffic-Anteil von Bots liegt, je nach Zielgruppe und Kategorie der Webseite, bei ca. 5 bis 35 Prozent, in manchen Fällen, wie z.B. auf einigen Finanzseiten auch bei über 35 Prozent. Zu unterscheiden ist zwischen gutartigem Bot Traffic, wie z.B. Suchmaschinen die sich an die robots.txt und ähnliche Vorgaben halten, und bösartigem Bot Traffic wie Ad Fraud, Data Scraping oder Malware. Noch vor einigen Jahren waren die bösartigen Bots leicht erkennbar und gut von menschlichem Traffic zu unterscheiden. Mittlerweile ist die Erkennung, Filterung und dauerhafte Blockierung anspruchsvoller geworden. Kriminelle Organisationen lassen sich immer komplexere Techniken einfallen und verdienen mittlerweile hohe Millionenbeträge. Meist verdeckt aus verschiedenen Ländern operierend, sind solche Gruppierungen für Strafverfolgungsbehörden kaum greifbar. Ein aktuelles Beispiel ist das kürzlich aufgedeckte russische Botnetzwerk Methbot, was innerhalb von 24 Stunden bis zu fünf Millionen US-Dollar mit Video Ad Views bei angeblichen Premium Publishern erzeugte. An ein Aufatmen ist nicht zu denken, denn der Nachwuchs steht bereits in den Startlöchern. Dieses Phänomen kann auch sinnbildlich als ‚Hydra‘ der Werbebranche bezeichnet werden, der beim Abschlagen eines Kopfes, gleich mehrere nachwachsen. Das ist nicht einfach nur ärgerlich, sondern verschlingt ununterbrochen Werbebudgets, was Werbeagenturen, Advertiser, Brands und Publisher nachhaltig schädigt.

Die Hydra aushungern lassen – Qualität steigern

Stichwort „aushungern“: Um dem Problem entgegenzutreten, muss die Werbebranche an der Qualität der Auslieferung arbeiten, um weniger attraktiv für Betrug zu werden. In der Verantwortung stehen hier vor allem Ad Tech Unternehmen und Werbeagenturen.
Die Seeding Alliance hat die Gefahr von Botnetzwerken für ihre Kunden erkannt und wendet täglich unterschiedliche Maßnahmen an, um Betrüger zu enttarnen und die Sicherheit der Advertiser und Publisher zu gewährleisten.
Unsere Schlagworte für mehr Qualität sind: Transparenz, Kontrolle und Werbewirkung:

  • Transparenz – Advertiser sollen wissen wo ihre Werbung angezeigt und geklickt wird, daher kommunizieren wir offen, auf welchen Seiten die Kampagnen ausgespielt werden und bieten auch die Möglichkeit zum Blacklisting.
  • Kontrolle – Wir haben unser Netzwerk und Inventar immer im Blick, nur so kann ein angemessener und effizienter Umgang mit den Budgets der Advertiser garantiert werden. Wir kontrollieren jeden Publisher, jede Webseite und jede Platzierung manuell – ohne Wenn und Aber.
  • Werbewirkung – Unser Campaign Management achtet auf die passenden Umfelder und optimiert die Auslieferung (Targeting, Frequency Capping usw.) fortlaufend, damit Budgets so effizient wie möglich genutzt werden. So erreichen wir die passenden Zielgruppen effektiv und steigern den ROI.

 

Was hat das alles mit der Verhinderung von Anzeigenbetrug zu tun?

Machen wir uns nichts vor: Anzeigenbetrug besteht weiterhin, aber durch unsere Qualitätsrichtlinien gehen wir seit Jahren erfolgreich gegen Betrug auf unseren Adservern vor und schützen so das Marketingbudget unserer Partner, Kunden und deren Klienten. Unsere Bemühungen machen es allen Betrügern und Kriminellen in unserem Netzwerk schwer unerkannt zu handeln.
Natürlich geht es nicht ohne technische Hilfe. Unser Fraud Detection System zählt zu den wichtigsten Maßnahmen, um Anzeigenbetrug erfolgreich zu erkennen und zu blockieren. Wir nutzen mehrere Kanäle, um Betrugsversuchen einzudämmen. Hierzu zählen eine Reihe von verschiedenen technischen Maßnahmen, die nicht menschliches Verhalten erkennen und entsprechenden Traffic blockieren. Zusätzlich optimiert sich unser Fraud Detection System durch maschinelles Lernen stetig, was uns dabei hilft, größere Botnetze zu erfassen und zu blockieren (siehe Grafik).

Mit einer Vielzahl technischer Maßnahmen schützt die Seeding Alliance Ihr Marketingbudget.

Wir decken täglich Bots auf

Erkennt die Fraud Detection Engine betrügerische Bots, verhindert sie die Auslieferung von unseren Werbeanzeigen. Die Bots werden dadurch nicht weniger oder deaktiviert, haben aber keinen Zugriff mehr auf die Anzeigen.
In den letzten zwei Jahren konnten wir so ca. 13 große Botnetze enttarnen und darüber hinaus etliche einzelne Bots über eine Blacklist in unserem System sperren. Da die Fraud Detection Engine fortlaufend Daten analysiert und auch automatisiert neue Bots sperrt, decken wir täglich Bots auf, die auf der Blockliste landen. Bots sind ein permanentes Problem in unserem Arbeitsalltag, dem wir mit sehr viel Kontrolle und Transparenz entgegenwirken.

Botnetzwerke sind eine ernst zu nehmende Gefahr, die die Online Werbewirtschaft noch jahrelang umtreiben wird. Dabei setzen Betrüger gerade dort an, wo in Zukunft die meisten Werbegelder hinfließen werden, nämlich in das Online Marketing. Ein Ende des bösartigen Bot Traffics ist nicht in Sicht, denn immer mehr Betrüger wollen von diesem lukrativen Geschäft profitieren.
Aber wir wehren uns effektiv: Mit jedem blockierten Bot lernt unsere Fraud Detection Engine dazu und kann unerwünschte Zugriffe so immer besser abwehren. Wir verlassen uns auch nicht nur auf Maschinen, sondern prüfen jeden Publisher, jede Webseite und jede Platzierung manuell, damit ihr Marketingbudget optimal geschützt ist.

ein Artikel von Adrian Meyer, Head of IT

Recommended Posts

Leave a Comment